Facebook “Gefällt mir”-Button und der Datenschutz

Facebook kommt mit seinem image “Gefällt mir” Button  in’s Visier der Datenschützer.

Webseiten, die diesen “Gefällt mir”-Button einsetzen, verhelfen Facebook zum Sammeln von Nutzerdaten und User-Statistiken, auch wenn diese User nicht bei Facebook registriert sind. Auf seiner Entwicklerkonferenz hat Facebook Mittel vorgestellt (Social Plugins), mit denen die Aktivitäten eines Nutzers ausgelesen werden können und personalisierte Inhalte auf Facebook Seiten und Seiten der Anbieter im Web, die diese Social Plugins einsetzen, angezeigt werden kann. Die Palette reicht hier von: “was hat der Nutzer zuletzt angeschaut”, bis hin zu “was haben die Kontakte des Nutzers zuletzt gemacht” – selbst wenn diese Kontakte nicht bei Facebook registriert sind.

Da auf diese Weise “normale” Internetnutzer ohne jemals bei Facebook registriert gewesen zu sein, z.B. auf einer Bücherplattform jemandem als “User Xy hat hier das gekauft” vorgeschlagen werden kann, nur weil “User Xy” zufällig der Kontakt eins Kontaktes aus einem Webmail-Kontos ist, kann von Datenschutz nicht mehr wirklich die Rede sein… Da hilft nur, selber den “Gefällt mir”-Button von der eigenen Webseite zu entfernen – oder garnicht erst zu installieren.

Meiner Meinung nach schert sich Facebook immer noch keinen Deut um Datenschutz und wird in seiner Sammelwut bei Personenbezogenen Daten nur noch von Google übertroffen…

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s