Google und CIA planen Internetüberwachung

Internetüberwachung in Echtzeit

Durch das Analysieren mehrerer zehntausend Webseiten, Blogs und Twitter-Konten will das Bostoner Unternehmen Recorded Future Zusammenhänge zwischen Personen, Orten, Ereignissen und Taten herstellen. Finanziell unterstütz wird das Unternehmen dabei von Google und In-Q-Tel, einer Finanzierungsgesellschaft des US Geheimdienstes CIA.

Die Idee ist, für jedes Ereignis ein Beziehungsgeflecht zu entwickeln um um nachvollziehen zu können, was wann wo von wem und mit wem gesagt oder getan wurde. “The cool thing is, you can actually predict the curve, in many cases,” sagte CEO at Recorded Future Christopher Ahlberg, ein ehemaliger schwedischer Soldat mit Doktorgrad in Informationstechnik. Eben diese Möglichkeit, Schlussfolgerungen und Vorhersagen machen zu können, reizen wohl Google als auch das CIA so sehr, dass sie sich finanziell beteiligen.

Hier haben sich die richtigen wieder einmal zusammen getan, um auch die letzten Daten noch im ganz großen Stil abgreifen zu können. Wieder einmal, denn aus der letzten Zusammenarbeit entstand Google Earth.

Den ganzen Bericht gibt es hier.

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s