Rotten Tomatoes nutzt Facebook-Daten

Über Instant Personalisierung Nutzerdaten abgreifen

RottenTomatoesDie Flixster-Tochter Rotten Tomatoes hat durch die Integration von Facebook Instant Personalization jetzt die Möglichkeit, auf die persönlichen Informationen von Facebook-Nutzern zuzugreifen die gleichzeitig auch bei Rotten Tomatoes oder Flixster angemeldet sind.

So können nun alle Bewertungen, Kritiken und Rezensionen zusammen mit den öffentlich zugänglichen Facebook-Daten auch über die anderen Dienste von Flixster, einschließlich der Film-Apps für iPhone, iPad, Blackberry und Android-Geräte geteilt werden. Joe Greenstein, CEO und Mitbegründer von Flixster, sagte dazu bei Business Wire: “Flixster users have contributed more than 2.5 billion movie ratings across all of our applications, and through our partnership with Facebook we’ll help users sift through all of those ratings and instantly find the ones from people who matter the most to them.”. Auf deutsch zusammengefasst, Flixster-Nutzer und damit die Nutzer von Rotten Tomatoes, haben durch die Zusammenarbeit mit Facebook die Möglichkeit, mit all denjenigen in Kontakt zu kommen, die die gleichen Filme bewertet haben.

Die Frage ob Facebook-Nutzer das überhaupt wollen, wird hier vorsorglich mal nicht gestellt. Nutzer, weder von Facebook noch Rotten Tomatoes, werden darüber informiert, dass hier automatisch Daten mit Flixster geteilt werden.

Umgehende Personalisierung

Einige ausgewählte Partnerseiten können auf deine Informationen zugreifen, um dein Nutzererlebnis zu personalisieren sobald du ihre Webseite aufrufst. Dies trifft allerdings nur auf Informationen zu, die bereits für „Alle“ sichtbar sind. Auf der „Anwendungen und Webseiten“-Seite kannst du die umgehende Personalisierung für ausgewählte Seiten oder alle Seiten deaktivieren. Dadurch wird verhindert, dass diese Partner deine Informationen aufgrund der umgehenden Personalisierung erhalten – einschließlich aller Informationen, die für „Alle“ sichtbar sind.

fb_instant personalisierung So steht es auf der Facebook Seite für die Erklärung der Privatsphäre-Einstellung. Was allerdings nicht da steht ist die Tatsache, dass es Partnerseiten standardmäßig erlaubt ist, auf die persönlichen Daten der Facebook-Nutzer zuzugreifen und diese persönlichen Nutzerdaten auch mit Seiten zu teilen, bei denen der Facebook-Nutzer nicht angemeldet ist.

Weitere Partnerseiten die auf diese Art ungefragt persönliche Daten nutzen und weiter geben sind Docs, Pandora und Yelp

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s