HOAX auf Facebook

101 Gefahrenstelle

Ein Hoax verbreitet sich rasend schnell

Ein ursprünglich auf Französisch geschriebener, später in’S Englische übersetzter und nun auf Deutsch kursierender Hoax verbreitet sich rasend schnell. In diesem Hoax wird vor einem Thierry Mairot gewarnt, der über Facebook angeblich Kontakt zu Kindern aufbauen soll.

Diesen Thierry Mairot gibt es nicht und der Text hat nur den einzigen Grund, durch Massenhysterie möglichst oft und weit verbreitet zu werden – was ja anscheinend prima klappt.

Natürlich sollten alle Facebook Benutzer, besonders Kinder, immer darauf achten, wen sie als Freunde hinzuzufügen. Gerade dann, wenn es sich um Unbekannte im Internet handelt. Im Zweifel sollten diese Personen abgelehnt werden. Wenn Sie Kinder haben, sprechen Sie mit ihnen die Gefahren an. Fügen Sie selber nie Leute hinzu, die Sie weder kennen noch gemeinsame Freunde teilen. Das ist gerade gesunder Menschenverstand.

Thierry Marriot

Der Text, hier in deutsch, französisch und englisch.

Eltern,deren Kinder ein Profil auf Facebook haben! Es gibt einen Bastard der versucht Kontakt mit den Kindern aufzunehmen Und möchte über………Sex diskutieren. Sein Name ist Thierry Mairot…Kopieren und Einfügen diese Nachricht bitte an deine …pinnwand posten…*

ATTENTION AVIS AUX PARENTS DONT LES ENFANTS ON UN PROFIL FACEBOOK . UN HOMME ESSAYE DE RENTRER EN CONTACT AVEC EUX POUR PARLER DE SEXE IL SAPPELLE THIERRY MAIROT .PARTAGER CE MESSAGE SUR VOS MUR S.V.P

ATTENTION…To all parents whose children have a profile on facebook. There is a man trying to get in contact with children to talk about sex. His name is Thierry Mairot. Please copy and paste this onto your wall and warn all ur friends! Please everyone Moms and Dads …repost an…d get him off of Facebook! Parents, Grandparents Aunts, Uncles and Cousins! EVEN if you have NO kids

Zum Thema Hoaxe und woran man sie erkennt hatte ich im Juli im Blog geschrieben. Wichtig ist aber immer noch der eigene gesunde Menschenverstand. Wer sich bei einem Eintrag der “dringend weiter verbreitet” werden soll, nicht wirklich sicher ist, solle sich immer erst ein mal informieren. Blindlings auf “Teilen” klicken macht wenig Sinn.

, ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s