Facebook killt alle LOLapps Spiele und Apps

facebook_150x56

Keine LOLapps-Spiele und –apps auf Facebook

Was bis gestern morgen nur ein Gerücht war, hat zum Mittag hin für erste Reaktionen in den Blogs der einschlägigen Spieleseiten wie Critter Island auf Facebook geführt. Im Blog von Inside SocialGame wurde es heute bekannt gegeben, dass Spiele und Applikationen von LOLapps vorübergehend deaktiviert sind. Laut Facebook ist der Grund die Weiterleitung auf “facebook.com”, eine von Facebook nicht autorisierte Adresse über die Schadsoftware in die Facebook-Seiten gelangt.

lolapps

LOLapps ist zur Zeit der zwölftgrößte Spieleentwickler auf Facebook, mit rund 14 Millionen Benutzern monatlich und geschätzten rund einer Million Nutzer täglich. Im Moment sieht es so aus, als würde Facebook diesen Entwickler komplett aussperren.

Von Facebook hört man dazu nur: “We have disabled applications from LOLapps due to violations of our terms.” also das Facebook die Applikationen deaktiviert hat, weil sie gegen Auflagen verstoßen haben. Der CEO von LOLapps, Arjun Sethi, lehnte bisher jeglichen Kommentar ab.

LOLapps ist nicht die einzige Spiele- und Apps-Schmiede, die vom Facebook-Bann getroffen wurde. Zuletzt erwischte es Pencake, einen Quiz Entwickler dem massives Spammen vorgeworfen wurde.

Da von beiden Seiten bisher nicht wirklich wichtiges in Erfahrung gebracht werden konnte. wird sich ein Blick in den Blog von Inside Facebook lohnen, die Neuigkeiten angekündigt hatten.

Advertisements

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s