Facebook Messaging zeigt sein wahres Gesicht

facebook_150x56Facebook Messaging blockiert
Nachrichten nach Art des Inhalts

Auf wired.com bin ich auf einen recht interessanten Bericht gestoßen, nachdem Facebook seit Anfang 2009 schon Nachrichten aufgrund des Namens und ihres Inhalts blockiert.

facebook_piratebayIm konkreten Fall geht es um die Tauschbörse thepiratebay.org, die von Facebook ebenso blockiert wird, wie mittlerweile auch Bit Torrent.

Eine Facebook-Sprecherin meinte dazu in einer schriftlichen Stellungnahme: “We have systems in place to prevent abuse on Facebook and prevent spam which we’ll continue to deploy with the new Messages. We don’t share specifics on those systems.” Was bedeutet, dass Facebook Mittel hat, Spam und Missbrauch zu verhindern und das auch in dem neuen eMail-System.

Das hier ein Torrent-Dienst blockiert wird, sei mal als Stein des Anstoßes in den Mittelkreis gelegt. eMails anhand ihres Inhaltes auszulesen ist nicht wirklich neu, oder gänzlich unbekannt. Bei Googlemail (Gmail) wird dies praktiziert, um Werbung zielgerichtet zu platzieren und Yahoo begründet das mit dem Herausfiltern von Viren.

FB_Picture-63Facebook selber ist ein Dienst, der es seinen Partner-Unternehmen ermöglicht, Nutzer mit Kürbisköpfen und Pony-Ställen aus FarmVille voll zu spammen, oder mit Glücksnüssen zu erschlagen – ganz abgesehen von den diversen Facebook Anwendungen die, mehrfach nachgewiesen, nicht nur für ein erhöhtes Aufkommen von Spam, sondern auch für Scam und die aktive Verbreitung von Trojanern zuständig sind. Aber daran verdient letztlich Facebook selber und was Geld einbringt, wird nicht kritisiert.

Facebook sagt zum Thema der Nachrichtenfilterung: “Facebook Messages is about person-to-person communication and messages are private. Facebook is not using any content in messages for its own use.” Also, Facebook-Nachrichten sind Nachrichten zwischen zwei Personen und diese Nachrichten sind privat. Facebook nutzt keine Nachrichten für den eigenen Gebrauch.

Is klar… und morgen schneit es grün. Es ist schon interessant, wie der Begriff “privat” von Facebook definiert wird. Auf der einen Seite werden Facebook-Nutzer zu immer stärkeren Nutzung der Plattform gedrängt, auf der anderen Seite kann durch die eMail-Filterung auch die Konkurrenz komplett ausgesperrt werden.

Zu wissen, dass hier ein Unternehmen den Inhalt von Nachrichten und eMails gegen den Nutzer einsetzt, auch um Konkurrenz auszuschalten, stimmt mich ein wenig nachdenklich. Aber Facebook bleibt seiner Linie treu, Nachrichten vor dem Versand zu lesen – es ist ihre Linie und sie dabei bleiben.

Wie steht Ihr dazu? Eure Meinungen zu dem Thema interessieren mich.

,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s