Google+ Profil gesperrt

g-plus-icon-150x150Profil gesperrt wegen des Anzeigenamens

Google hatte es angekündigt und es steht für jeden nachlesbar in den Google+ Community-Richtlinien: Profile, deren Anzeigename gegen die Google+ Richtlinien verstoßen, werden gesperrt.

So will Google Pseudonyme, Nicknamen und ähnliches verhindern und Klarnamen in seinem sozialen Netzwerk Google+ erzwingen. Wer sich nicht daran hält, wird gesperrt.

G  Profil gesperrt

Solches ist bei meinem Profil passiert und so sieht das dann aus, wenn man meint, nur seinen Vornamen eintragen zu müssen. Durch die Profilsperrung kann man dann nur noch mit lesen, aber nichts mehr kommentieren, oder mit anderen teilen. Ebenso sind die eigenen Beiträge nicht mehr sichtbar – weder für den Profilbesitzer, noch für andere.

G Profil InfoPer eMail wird man vom Google+ Team höflich darüber informiert, was man falsch gemacht hat und was zur Profilsperrung geführt hat. Über einen Link im Sperrhinweis auf dem gesperrten gelangt man zu einem Formular, mit dem man sein Profil wieder entsperren lassen.

G  ProfilfreigabeInfo

Anders als von Facebook gewöhnt, reagiert das Google+ Service Team sehr schnell – zumindest per eMail.

 

Wie lange es dauert bis das Profil dann wieder entsperrt wird, werde ich jetzt wohl abwarten müssen.

Update: Nach knapp 12 Stunden und zwei eMails ist das Profil wieder frei gegeben. Respekt, sowas nenne ich flotten Service.

,

  1. #1 von Sascha am 23. Juli 2011 - 15:33

    Wow, das wundert mich. Ich hätte ja eher damit gerechnet, dass sich jemand auf dein Blog-Profil stürzt, statt auf dein privates. Inzwischen sind ja einige selbsternannte Google-Sheriffs dort unterwegs, die nichts anderes machen, als nicht den Richtlinien entsprechende Profile an Google zu „petzen“. Ob man unbedingt so seine Zeit verbringen muss, lasse ich mal dahingestellt :D

    • #2 von lev_jung am 23. Juli 2011 - 15:53

      Wir sind doch hier in Deutschland. Hier hat Denunzieren eine über 1.000 jährige Tradition und es findet sich immer einer der meint, den Blockwart spielen zu müssen.

  2. #3 von Erdbeere am 23. Juli 2011 - 13:55

    Also noch ist die Erdbeere an Bord. Ich warte eigentlich täglich darauf, dort gesperrt zu werden,. Denn mein Vorname ist Frau und der Nachname Erdbeere!

    Lieben es-ist-nur-noch-eine-Frage-der-Zeit-Gruß
    Erdbeere

    • #4 von lev_jung am 23. Juli 2011 - 14:46

      *hihihi* knappe 12 Stunden hat es gedauert, nun ist mein privates Profil wieder frei gegeben. Das Profil von project-LEV Blog ist bisher noch unbehelligt geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s