Facebook mit neuem Nerv Potential

facebook_150x56Facebook,

oder die aggressive Form des vernetzt Werdens

Facebook hat sich wieder etwas ausgedacht, um seine Mitglieder möglichst massiv und aggressiv unter einander zu vernetzen.

FB-FreundevorschlaegeNicht genug damit, dass auf der rechten Seitenleiste "Personen, die du vielleicht kennst" vorgeschlagen werden, nicht genug damit, dass einem mit dem "Freunde Finder" Menschen gezeigt werden, die angeblich über diese Funktion neue "Freunde" gefunden haben. Jetzt werden einem auch noch, groß und unübersehbar, eventuelle Freunde vorgeschlagen werden.

Reicht es nicht schon, dass man sich auf der Startseite durch dutzende von "Wer ist jetzt mit wem befreundet"-Mitteilungen, Statusmeldungen diverser Spiele, oder den Hinweisen, wer jetzt grad welches Spiel begonnen hat zu spielen, Horoskope und Glücksnüsse quälen muss, um irgendwann in dem Wust an Unsinnigem auch mal eine interessante Mitteilung zu finden?

Ich persönlich fühle mich von so einem massiven Drängen nach Vernetzung mit anderen und meist absolut fremden Menschen belästigt. Dazu kommt, dass gut zwei Drittel der Vorschläge irgendwelche gewerbliche "Freunde"-Seiten sind. Was soll das – und wer braucht so was?

Freunde und Bekannte suche finde ich im echten Leben und suche sie mit Sicherheit nicht auf Facebook – schon gar nicht, wenn diese mir so massiv aufgedrängt werden.

Ist meine Meinung. Wie seht ihr das? Postet eure Meinung doch in die Kommentare.

, ,

  1. #1 von bluesshoe am 10. August 2011 - 15:10

    Mit Befriedigung stelle ich immer wieder fest, das der Entschluss meinen Facebook – Account zu löschen, der Richtige war. :-)

  2. #2 von Erdbeere am 9. August 2011 - 18:11

    Absolut nervig!

    Lieben-habe-ich-sofort-weggeklickt-Gruß
    Erdbeere

    Send from my iPod

    • #3 von Dirk am 9. August 2011 - 21:40

      Jep, da ruft man Fb nach einiger Zeit mal wieder auf und wird direkt mit so nem Mist erschlagen. Nicht nett…

  3. #4 von BlackAngelCH am 9. August 2011 - 17:53

    Ich hab aus oben genannten Gründen Facebook aufgegeben, das ständige blockieren von dem ganzen Quatsch ging mir auf die Nerven. Den Account da behalte ich nur noch wegen Familie und Arbeitskollegen, schaue aber höchstens alle paar Wochen mal rein.

    • #5 von Dirk am 9. August 2011 - 21:39

      Ich hab und halte meinen FB-Account noch etwas, aber wenn die guten Inhalte noch weniger werden, lösch ich den wohl auch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s