Facebook weiß, was der Nutzer lesen will

Oder, man muss dran glauben – so, oder so.

Dass Facebook den Inhalt der Timeline filtert, sollte nun wirklich jeder Facebook-Nutzer wissen. „Der ungefilterte Inhalt der Timeline, würde die Nutzer überfordern.“ so heißt es bei Facebok. Nun wird an einem neuen Algorithmus geschraubt, der die Nutzer noch weiter bevormundet. Zukünftig sollen mehr Inhalte von Familie und (engen) Freunden in der Timeline zu sehen sein. Für Firmen heißt das, sie müssen noch tiefer in die Tasche greifen, um prominente Plätze in den Timelines zu kaufen. Der normale Nutzer merkt davon nicht wirklich viel. Einige werden sich wohl wundern, dass etwas mehr private Postings erscheinen, andere werden wohl dann noch mehr Firmenpostings in der Timeline haben. Wer Facebook nutzt, bekommt nun mal von Facebook vorgeschrieben, was in der Timeline zu stehen hat. Dagegen wehren, dass man massiv von Facebook bevormundet wird, kann man sich nicht.

Primär nutze ich Twitter und habe bisher nicht einmal das Problem gehabt, dass ich durch eine nicht gefilterte Timeline überfordert gewesen wäre. Im Gegenteil. Alles in der Timeline lesen zu können, erleichtert es, Sinnzusammenhänge nachvollziehen zu können. Etwas, wovor Facebook seine Nutzer bewahren will.

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s