Archiv für die Kategorie Linux

Virenschutz am PC – und nu?

Immer wenn Stiftung Warentest und TÜV irgendwas testen, beschleicht mich die Frage, wie teuer es wohl für den Testprimus geworden ist. Zu oft weichen die Testergebnisse von einschlägigen Fachtests ab und Konsumenten bleiben verunsichert zurück, weil sie mit den Empfehlungen nichts anfangen können.

Diesmal hat sich die Stiftung Warentest wieder einmal Antiviren-Software für Windows PCs vorgenommen. Um ein Fazit vorweg zu nehmen, eindeutig ist auch bei Stiftung Warentest nur, dass der Windows Defender nur unzureichenden Schutz bietet, aber für den Anfang mal besser als gar kein Schutz ist. 

Alle Tests sind so unterschiedlich und vielschichtig, wie die Intentionen der testenden Institute und die Interessen der jeweiligen Zielgruppe. Meist sind die jeweiligen Tests nur bei den Totalausfällen untereinander einig. Bei den jeweiligen Testsiegern sieht das dann etwas anders aus. Aus der Masse der zu testenden Produkte werden auch in der Regel immer einige Kandidaten ausgesucht, die bestimmt nicht von der Konkurrenz mit getestet werden. Wirklich unabhängige Tests, zumindest der Top 25 der zu testenden Produkte, die für alle Tester im laufenden Jahr verbindlich festgelegt werden könnte, finden auch nicht statt. Der normale Anwender hat hier leider nur den Weg ins Internet, um sich unterschiedlich Testquellen selber zu erschließen und diese gegen andere Testergebnisse zu vergleichen. 

 

Virenscannertests 2017:
Da die Tests der Stiftung Warentest nur für registrierte Nutzer einsehbar ist, wird ein Link hier nicht aufgeführt.

 

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Microsoft hat Linux-Nutzer als Zielgruppe im Visier

Funktionen aus Linux sollen zumindest schon mal Entwicklier ködern.

Mein erster Gedanke war, womit will Microsoft eingefleischte Linux-Anwender überzeugen? Was hat selbst Windows10, was Linux nicht hat?

Gut, es gibt für Windows sehr zahlreich Programme und Tools für so ziemlich fast alles. Die gibt es für Linux aber auch. zwar nicht so zahlreich, aber es gibt sie. Windows-Programme lassen sich einfach über eine meist einheitliche Setup-Routine installieren. Das geht bei Linux nicht immer so einfach, aber Linux-Nutzer können sich dafür ihre Programme und Tools nach bedarf zusammen basteln. Windows hat von Hause aus keine Office- und Grafik-Funktionalität. Bei Linux ist mit Libre-Office ein umfangreiches Officepaket und mit Gimp ein leistungsstarkes Grafikprogramm fester Bestandteil des Softwarepakets.

Datenschutz, Datensicherheit, Systemsicherheit… Linux-Nutzer lächeln hier milde und denken sich ihren Teil. Programme, die im Hintergrund so massiv Daten „nach Hause“ schicken, wie es Programme unter Windows machen, gibt es unter Linux nicht. Selbst Linux als Betriebssystem an sich, kommt hier nicht an die nahezu ungebremste Datensammelei von Windows10 ran. Bei Virenscannern können Windows-Nutzer aus dem Vollen schöpfen. Was da alles verspricht, Viren aufspüren zu können. Und gleich auch noch Trojaner und Rootkits und was es da noch alles gibt, was das System kompromittieren kann, sowas kennen Linux-Nutzer auch nur dem Namen nach.

Aber halt… Rich Turner, Manager bei Microsoft, will jetzt Linux Entwicklier und eingefleischte Linux-Nutzer mit einem Video die Windows Console schmackhaft machen. Der Versuch alleine ist schon arg ambitioniert, aber mit irgendwas kann man ja mal anfengen und, ganz wichtig, für die Zukunft wesentlich mehr versprechen. Das ist jetzt etwas, wo Microsoft ganz eindeutig die Nase vorne hat, im wesentlich mehr versprechen.

 

 

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

FreeBSD 8.2 veröffentlicht

freebsd_beastieFreeBSD 8.2 zum Download frei gegeben

Ein modernes, auf BSD UNIX basierendes Betriebssystem für unterschiedliche Plattformen. FreeBSD ist Quelloffen und wird seit mehr als 30 Jahre kontinuierlich weiter entwickelt.

Die jetzt frei gegebene Version 8.2 wurde in weiten Teilen überarbeitet und verbessert. Was sich gegenüber den Versionen 8.1 und 7.2 geändert hat, lässt sich in den  Release Notes nachlesen.

Einige der wichtigsten Änderungen sind:

  • Xen HVM support in FreeBSD/amd64 and Xen PV support in FreeBSD/i386 improved
  • ZFS on-disk format updated to version 15
  • aesni(4) driver for Intel AESNI crypto instruction set
  • BIND and OpenSSL updates
  • Gnome updated to 2.32.1
  • KDE updated to 4.5.5
  • Many misc. improvements and bugfixes

FreeBSD 8.2 ist verfügbar für amd64, i386, ia64, pc98, PowerPC, und Sparc64 Architekturen.

FreeBSD 8.2 kann für alle Plattformen und Architekturen kann hier herunter geladen werden: FreeBSD 8.2 Bezugsquellen

, ,

Hinterlasse einen Kommentar